Artikelformat
27. März 2007

Anleitung Installation Torrentflux

Copy & Paste Howto zur Installation von Torrentflux auf einem Linux-Webserver.

Infos Torrentflux bzw. Bittorrent Linux

TorrentFlux ist ein freier auf PHP basierender Torrent -Client, der auf einem Webserver läuft. Torrentflux nutzt Php und Perl um Bittorrent oder Bittornado unter Linux (oder unter Windows Bittorrent mittels Xampp) zu steuern.
Auf Torrentflux kann weltweit zugegriffen werden, wenn das Programm auf einem frei zugänglichen Server und nicht lokal betrieben wird. In dieser Anleitung gehe ich davon aus, dass es sich um LAMP (mindestens Apache2 inkl. Php mit MySQL) handelt, wie hier beschrieben.

Ich erhalte immer wieder Hinweise, wegen meinem Anleitung zur Benutzung von Bittorrent über die Konsole. Viele Bittorrent -Nutzer wollen auf einfache Art Torrents / Dateien bereitstellen/ seeden können. Torrentflux ist hier die mit Abstand die einfachste Altnernative Bittorrent / Bittornado auf der Konsole.
Ich will mich noch einmal von jeder illegalen Nutzung von Bittorrent / Torrentflux distanzieren. Ein Torrent bietet eine gute Möglichkeit große Dateien schnell zu verteilen, die ich immer wieder gerne nutze (VMWare-Images oder ISOs von Debian u.s.w). Nutzen Sie diese Anleitung für Torrentflux nicht für illegale Zwecke!

Was wird für diese Anleitung zur Installation von Torrentflux benötigt
* Putty Download http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html
* TorrentFlux 2.3 Download (Linux Version) http://www.torrentflux.com/

Mindestvoraussetzungen zur Nutzung von Torrentflux
* Apache2
* Python 2.2
* PHP 4.1x
* MySQL 4
* ssh
* MidnightCommander (mc)

Installation Torrentflux – Verbinden mit Server per SSh:
IP des Servers in Putty eingeben, SSH auswählen und “Open” drücken.
(Beim ersten verbinden fragt er nach der Übernahme des Keys –> zustimmen)

Torrentflux Server # login as: Benutzername <Return>
Passwort <Return>

Root werden:
Torrentflux Server# su
Password: ******

Verzeichnis anlegen:
Torrentflux Server:/var/www# cd /var/www/ # Pfad unter Debian
Torrentflux Server:/var/www# mkdir ./tflux
Torrentflux Server:/var/www/tflux# cd ./tflux

Download, entpacken der Torrentflux -Dateien und Anpassungen:
Torrentflux Server:/var/www/tflux# wget http://*****.dl.sourceforge.net/sourceforge/torrentflux/torrentflux_2.3.tar.gz
#Bitte ggf. den Downloadpfad ändern; näheres hier
Torrentflux Server:/var/www/tflux# tar -zxvf torrentflux_2.3.tar.gz
Torrentflux Server:/var/www/tflux# rm torrentflux_2.3.tar.gz # löschen der Torrentflux-Archivs
Torrentflux Server:/var/www/tflux# mv torrentflux_2.3 to # umbennen des Verzeichnisses in “to”; nennt es wie ihr wollt
Torrentflux Server:/var/www/tflux# chown www-data:www-data ./to # Rechte des Ordners anpassen; bitte entsprechend der Distribution REchte für Apache nachschauen (Suse: www-run:www; Fedora: apache:apache)
Torrentflux Server:/var/www/tflux# cd ./to

Torrentflux Server:/var/www/tflux/to# ls # zeigt uns nun dies:
CHANGELOG COPYING html INSTALL README sql upgrades
# in html sind die für uns interessanten Dateien; der Pfad für den Zugriff von Außen ist nun: http://DEINE-DOMAIN/tflux/to/html

Anlegen Datenbank Torrentflux

Torrentflux Server:/var/www/tflux/to# cd ./sql
Torrentflux Server:/var/www/tflux/to/sql# mysqladmin -u root -p create tflux23
Enter Password: ****** <Return>

Torrentflux Server:/var/www/tflux/to/sql# mysql -u root -p tflux23 < mysql_torrentflux.sql
Enter Password: ****** <Return>

Konfiguration Torrentflux

Torrentflux Server:/var/www/tflux/to/sql# cd /var/www/tflux/to/html/
Torrentflux Server:/var/www/tflux/to/html/# chown -R -v www-data:www-data themes/
Torrentflux Server:/var/www/tflux/to/html/# chown -R -v www-data:www-data /var/www/tflux/to/html/downloads/
Torrentflux Server:/var/www/tflux/to/html/# mcedit config.php # Anpassung der Config

/**************************************************************************/
// YOUR DATABASE CONNECTION INFORMATION
/**************************************************************************/
// Check the adodb/drivers/ directory for support for your database
// you may choose from many (mysql is the default)
$cfg[“db_type”] = “mysql”; // mysql, postgres7 view adodb/drivers/
$cfg[“db_host”] = “localhost”; // DB host computer name or IP
$cfg[“db_name”] = “tflux23″; // Name of the Database
$cfg[“db_user”] = “root”; // username for your MySQL database
$cfg[“db_pass”] = “*******”; // password for database

<F10> + <Return>

Konfiguration von Torrentflux im Browser:
Anmeldung über https://DEIN-DOMAIN-ODER-IP/tflux/to/html/login.php
VORSICHT: Der erste Login ist der Torrentflux-Zugang für die Zukunft

Nun sollten alle Check-Felder grün leuchten, falls dies nicht so ist bitte mittels “chown” nacharbeiten.

Da wir einen Torrentflux-Upload-Server installieren müssen noch einige Anpassungen erledigt werden.
Upload: > 400 # entsprechend der Bandbreite und der Hardwareausstattung Ihres Server können auch hier mehr eingetragen werden
Download: 20 # ist eigentlich nicht notwendig “0” würde unbegrenzt bedeuten, also vorsicht.
Sprache: german
Seeding: 9999% # oder so hoch sie wollen
Update Settings < Return >

Die Nutzung von Torrentflux ist selbsterklärend. Viel Erfolg bei der Verteilung Eurer Projekte, wenn Ihr interessante VMs (Centos o.ä.) habt meldet Euch :-). Unter Distrowatch kann man zwecks Futter für Torrentflux Ubuntu, Mandriva und anderes finden.