Artikelformat
27. Juli 2007

Debian Monitoring per Konsole + Munin

Inhaltsverzeichnis zum Thema Debian Monitoring

Debian Monitoring per Konsole
Für die Systemüberwachung ist nicht immer ein großes Programmpaket notwendig.

Debian Monitorin über Munin
Munin bietet einen guten Überblick über das System und ist einfach zu installieren und konfigurieren.

Munin Grafiken
Hier finden Sie einige Bespiele für die Übersicht die Munin bietet.

Debian Monitoring – Sammlung Befehle Konsole

Debian Monitoring – Allgemein

# offene Ports anzeigen
lsof -i
# Snapshot der laufenden Dienste mit CPU- und Speicherverbrauch + Verzeichnisse
ps aux
# Anzeige des letzten reboot und CPU-Durchschnitt u.ä.
uptime

Debian Monitoring – Anzeige wichtige Logs
# Systemereignisse
cat /var/log/syslog
Anmerkung: unter /var/log finden sich einige log-Dateien

Debian Monitoring – Verzeichnisse
# Anzeige aller Verzeichnise mit Größen von / aus an
du -sh /*
# Anzeige Festlpalttenplatz grafisch ggf. installieren über apt-get install pydf
pydf
# Anzeige Größe der Ordner
du -sh
oder
find / -type d | du -m | sort -nr #”r” weglassen um größte ordner am ende angezeigt zu bekommen
# Anzeige Größe mit Unterordner
du -a -c -h /Pfad/zum/Verzeichnis
# Anzeige der Partition und Einhängepunkte
df -k

Debian Monitoring – Systemnachrichten
# Systemnachrichten ( u.a.gefundene Partitionen )
dmesg
# Ausgabe Partitionstabelle
fdsik
# Ausgabe Memoryinfos
cat /proc/meminfo
# Infos z.B. mysql
ps -ef |grep mysqld

Debian Monitoring – Konfiguration Dienste / Dienste aus und anschalten
# Dienste einstellen ggf. apt-get install rcconf
rcconf
# Dienste noch schöner verwalten nach Runlevel
sysv-rc-conf

Debian Monitoring – Traffic überwachen / direkt sehen
# aktueller Traffic ggf. apt-get install nload
nload
# Traffic der letzten Tage ggf. apt-get install vnstat
vnstat

Debian Monitoring – Apt-Pakete verwalten
Die Liste der zur Zeit installierten und mit dpkg-reconfigure konfigurierbaren Pakete erhält man im Terminal mit:
ls /var/lib/dpkg/info/*.templates|xargs -n 1 basename|sed -e “s/.templates$//”
# Dienste neu konfigurieren bsp. Postfix
dpkg-reconfigure postfix

Debian Monitoring – Munin

MUNIN ist ein praktisches Programm um ein System überwachen zu können ohne eine Konfiguration von Stunden.

Installation Munin

Debian Munin ~# apt-get install munin munin-node

Anmerkungen zu Munin
Munin : Munin erstellt die Grafiken
Munin-node : Munin-node lediglich der Dienst für Munin

Munin aufrufen über Browser

http://DEINEDOMAINoderIP/munin

# bei Mandriva ist es ?usage? statt “munin”

Cronjob für Munin
Munin erstellt einen Cronjob unter
/etc/cron.d/munin
# hier wird “/usr/bin/munin-cron” aufgerufen der unter “/var/www/html” die Grafiken erstellt.

Konfigurationsdateien von Munin
Sie können verschiedene IPs monitoren (siehe Beispiele in der Config). Um einfach nur den lokalen Server zu überwachen braucht nichts angepasst zu werden.
/etc/munin/munin.conf
/etc/munin/munin-node.conf         # erweiterte Konfiguration

Munin Plugins
Munin Plugin Verzeichnis
/usr/share/munin/plugins

Auflistung alle unter Debian mitgelieferten Munin Plugins
Debian Munin ~# ls -1
acpi
apache_accesses
apache_processes
apache_volume
apt
apt_all
courier_mta_mailqueue
courier_mta_mailstats
courier_mta_mailvolume
cps_
cpu
cupsys_pages
df
df_abs
df_inode
entropy
exim_mailqueue
exim_mailstats
forks
fw_conntrack
fw_forwarded_local
fw_packets
hddtemp_smartctl
if_
if_err_
interrupts
iostat
ip_
ircu
irqstats
load
loggrep
memory
multips
munin_graph
munin_update
mysql_bytes
mysql_isam_space_
mysql_queries
mysql_slowqueries
mysql_threads
netstat
nfs_client
nfsd
ntp_
ntp_states
open_files
open_inodes
ping_
plugins.history
port_
postfix_mailqueue
postfix_mailstats
postfix_mailvolume
processes
ps_
psu_
sendmail_mailqueue
sendmail_mailstats
sendmail_mailtraffic
sensors_
smart_
snmp__df
snmp__fc_if_
snmp__fc_if_err_
snmp__if_
snmp__if_err_
snmp__load
snmp__processes
snmp__sensors_fsc_bx_fan
snmp__sensors_fsc_bx_temp
snmp__sensors_fsc_fan
snmp__sensors_fsc_temp
snmp__sensors_mbm_fan
snmp__sensors_mbm_temp
snmp__sensors_mbm_volt
snmp__users
squid_cache
squid_icp
squid_requests
squid_traffic
swap
sybase_space
uptime
vlan_
vlan_inetuse_
vlan_linkuse_
vmstat

Aktivierung und Deaktivierung Munin Plugins
Alle Munin Plugins können per Symlink eingebunden werden unter
/etc/munin/plugins
und werden unter Munnin (Webseiten) daraufhin dargestellt (bitte etwas Geduld bis Munin-node gestartet wurde).
Bsp. Munin Plugin verlinken
Munin ~# cd
Munin ~# ln -s /usr/share/munin/plugins/vmstat /etc/munin/plugins/vmstat
Erweiteres Bsp. von Munin Plugins
Munin ~# ln -s /usr/share/munin/plugins/ping_ /etc/munin/plugins/ping_www.DEINE-DOMAIN.tld
oder
Munin ~# ln -s /usr/share/munin/plugins/ping_ /etc/munin/plugins/ping_www.google.de

Weitere interessante Munin -Verzeichnisse
# Das Munin -Verzeichniss für die Daten
dbdir /var/lib/munin

# Munin -Verzeichniss der generierten Webseiten
htmldir /var/www/munin

# Die Logfiles von Munin
logdir /var/log/munin

# Temporäre run files (pid file etc) von Munin
rundir /var/run/munin

# HTML Templates für das Munin Layout
tmpldir /etc/munin/templates

Absicherung von Munin durch .htaccess / Passwortschutz
Erstellung .htpassword Datei
Debian Munin ~# mcedit /var/www/munin/.htpasswd
USERNAME:iqhCaA/JBcng.

Passwortverschlüsselung hier unter KENNWORT

Munin Konfiguration – Erstellung .htaccess Datei
Debian Munin ~# mcedit /var/www/munin/.htaccess
Inhalt
AuthType Basic
AuthName “PRIVAT”
AuthUserFile /var/www/munin/.htpasswd
require user USERNAME

Munin Konfiguration – Anpassung Apache.conf
Debian Munin ~# mcedit /etc/apache2/apache2.conf
Inhalt ans Ende einfügen
<Directory /var/www/munin>
AllowOverride AuthConfig
Options ExecCGI FollowSymLinks
</Directory>

Neustart Apache 2
Debian Munin ~# /etc/init.d/apache2 restart