Artikelformat
14. März 2009

FreeNX Server / NX Free Edition auf Debian Linux Etch / Lenny

NX Free Edition ist ein weiterer Weg um einen Remote Desktop zu bekommen. Da NX von NoMaschine einen gut gemachten Windows Clienten anbietet habe ich mich entschlossen zeitweise von VNC und Putty auf NX Free Edition zu wechseln.

Remote Desktop – Installation von FreeNX-Server

Der FreeNX-Server benötigte einen installierten und laufenden SSH-Server.

Server ~# apt-get install openssh-server

Ich installiere den NX-Server nicht über APT, weil die Angebote an Sources meiner Erfahrung nach immer mal wieder offline gehen und NoMaschine deb-Pakete anbietet.

Zunächst ein paar Tools, falls diese noch nicht vorhanden sein sollten:

Server ~# apt-getlibstdc++2.10-glibc2.2 ssh

Dann laden wir die Pakete für NX  herunter und installieren diese:

Debian freeNX~# cd ~

Debian freeNX~# mkdir ~/nomachine

Debian freeNX ~# wget http://64.34.161.181/download/3.3.0/Linux/nxclient_3.3.0-6_i386.deb

Debian freeNX ~# wget http://64.34.161.181/download/3.3.0/Linux/nxnode_3.3.0-12_i386.deb

Debian freeNX ~# wget http://64.34.161.181/download/3.3.0/Linux/FE/nxserver_3.3.0-15_i386.deb

Aktuelle Links für unseren Remote Desktop sind immer auf nx free Edition for Linux auf nomachine zu finden.

Server ~# dpkg -i nxclient_2.1.0-17_i386.deb

Server ~# dpkg -i nxnode_2.1.0-22_i386.deb

Server ~#  dpkg -i nxserver_2.1.0-22_i386.deb

Remote Desktop – Installation von NX Free Edition Clienten unter Windows:

Download NX Free Edition Client hier

freenx

NX Free Edition vs FreeNX

Es gibt von nomachine die Software NX Free Edition, welche auf zwei Benutzer limitiert ist und es gibt FreeNX, der keinerlei Einschränkungen hat.Die FreeNX ist auf Berlinos.de zu laden.