Artikelformat
28. Dezember 2006

Online Video-Konferenz -Videokonferenz Anbieter

Online Video-Konferenz

Um einem Gesprächspartner nicht nur hören sondern auch sehen zu können bedarf es heute nur einem Rechner mit Bildschirm, einer Webcam, einem Headset, DSL sowie einem Videokonferenz Anbieter oder einem Videokonferenz Programm.
Weil die Liebste, der Stammhalter oder ein wichtiger Entscheidungsträger des Unternehmens im Ausland, so ist mit Hilfe einer Online Video-Konferenz auch weiterhin eine nonverbale Kommunikation möglich (auch wenn man das vielleicht nicht in jedem Augenblick unbedingt will :-).

Kosten der Online Video-Konferenz

Zunächst ist einmal die Videokonferenz Hardware (min. Headset, Webcam) zu kaufen um eine Online Video Konferenz zu ermöglichen. Regelmäßig fallen noch Unkosten durch den Internetzugang (i.d.R. heute meist in Form einer Flatrate abgedeckt) an. Die Preise für Videokonferenz Programme oder Videokonferenz Anbieter variieren von kostenlos bis 700? pro Jahr ( Business Videokonferenz Anbieter nicht inbegriffen ).

Funktionsweise Videokonferenz Programme + Videokonferenz Hardware

Videokonferenz-Programme verbinden Gesprächspartner heute i.d.R. mit Hilfe von öffentlichen Servern. Man meldet sich am Server bsp. per Emailadresse an und das Videokonferenz Programm versorgt den Server mit der aktuellen IP-Adresse. Die Verbindung durch NATs von Routern oder durch Personalfirewalls stellt auf diese Art und Weise zumeist kein Problem dar.  Online Video-Konferenz kommt auf diese Art und Weise durch Router, Firewalls und Proxy-Servern zustande.

Videokonferenz Programme komprimieren die zu übertragenden digitalen Videosignale in Echtzeit, bevor diese verschickt werden. Die Videokonferenz Programme verwenden dafür spezialisierte Video-Codecs, wie bsp. den MPEG-4 AVC (H.264) Codec.
Die verschiedenen Video-Codecs erzielen unterschiedlich hohe Kompressionsraten bei unterschiedlich guter Bildqualität. Die Nutzung moderner Video-Codecs erfordert in der Regel mehr Rechenaufwand bzw. die Nutzung ressourcenstarker Rechner. D.h. um die im Folgenden vorgestellten Videokonferenz Programme nutzen zu können sollten Sie ein Windows-System mit möglichst mehr als 2,0 GHz sowie 512 MByte RAM besitzen.

Als Videokonferenz Hardware bieten sich für Windows-Systeme Webcams von Logitech (Varianten: Express, Messenger, Sphere) an. Je nach Modell und Preisklasse unterscheiden sich Webcams in optischen Qualität und Auflösung (Vgl. günstige Logitech QuickCam Express gegenüber QuickCam Sphere). Für Notebooks ist Videokonferenz Hardware im Besonderen auszusuchen (Halterung, Stromverbrauch, Anschlussmöglichkeiten etc.).
Des Weiteren bedarf es eines analogen oder digitalen Headsets (je nach Anschlüssen und Vorlieben) sowie möglicherweise einfacher PC-Boxen.

Bandbreite begrenzt optische und visuelle Qualität der Online Video-Konferenz

Videokonferenz Programme arbeiten stets an einer Balance zwischen Auflösung, Anzahl der Videobilder pro Sekunde (Framerate), Speicherbedarf des Video-Codecs pro Frame und der benötigten Rechenleistung. Manche Videokonferenz Programme schaffen diesen Drahtseilakt eleganter als andere (vor allem bei Störungen) und glänzen zudem mit Zusatzfunktionen.
Die verschiedenen Videokonferenz Programme erlauben zumeist die individuelle Einstellung bzw. Anpassung der Balance zwischen Bildqualität und Wiederholrate. Leider muss ich aus Erfahrung sagen, dass der Treiber einer Webcam der individuellen Einstellung der einzelnen Faktoren oder der Ausbalancierung durch die Videokonferenz Programme auch gerne mal einen Strich durch die Rechnung macht, durch treiberseitige automatische Optimierung oder einfach durch unveränderbare Frameraten.
Für eine Online Video-Konferenz sollte in aller Regel eine 1000er DSL-Verbindung bzw. eine ISDN-Kanalbündelung genügen, d.h. ein Upload von 128 kBit/s.

Akustik und Optik der Online Video-Konferenz

Eine Online Video-Konferenz macht keinen Spaß, wenn der Gegenüber kaum zu erkennen ist, da das Bild zu klein ist oder bei Vergrößerung völlig verwaschen wirkt. Die Videokonferenz-Programme sollten deshalb mindesten 352 x 288 Pixel oder besser noch 640 x 480 Pixel (VGA) unterstützen. Größere Auflösungen schaffen i.d.R. nur Videokonferenz Anbieter bzw. Videokonferenz Programme der gehobenen Preisklasse (Bsp. Comfidence).
Bezüglich Optik ist des Weiteren auf die Ausleuchtung des Raumes zu achten. Die meisten Videokonferenz Programme bieten die Möglichkeit das eigene Übertragungsbild testen bzw. selbst in Augenschein nehmen zu können, so dass die Ausleuchtung eventuell noch etwas verbessert werden kann.
Die Akustik durch bei der Videokonfernez spielt eine genau so große Rolle wie das Bild. Wer will schon einen asynchronen Ton zu den Lippenbewegungen haben oder einen unangenehmen Hall-Effekt. Die meisten Videokonferenz Programme erledigen heute diese Aufgabe heute jedoch sehr zuverlässig.

Videokonferenz Anbieter für den Business-Bereich

Unified Communications von MVC
Vidofon
Cisco
Tandberg
Polycom
Lifesize
Codian

Videokonferenz Programme

WengoPhone – Opensource Lösung zwecks Online Video-Konferenz

Sprache: Englisch;
Betriebssysteme: Windows 2000, XP, Linux, Mac OS X
Voraussetzungen: 400 MHz CPU, 128 MByte RAM, 20 MByte HD
Lizenz: Open Source
Einschränkungen: keine
Preis: kostenlos
Das Videokonferenz Programm WengoPhone ist eine Skype-Alternative. Mit WengoPhone können Sie über das Wengo- oder über das SIP-Netz über das Internet telefonieren.. Mit der integrierten Chatfunktion können Sie über ICQ, MSN, AIM, Yahoo, Jabber und GoogleTalk chaten.

Sightspeed – Aktuelles Online Video-Konferenz Programm

Das Videokonferenz Programm Sightspeed bietet kostenlose und unbeschränkte Videogespräche und Sprachanrufe von PC zu PC sowie geringe Gebühren für Anrufe von und zu Festnetz-Telefonen. Es können Aufnahme von Videomails gemacht werden.
SightSpeed PRO bietet darüber hinaus Videogespräche mit mehreren Teilnehmern, das Erhalten längerer Videoaufnahmen, mehr Speicherplatz sowie eine kostenlose Webcam.
Sprache: Englisch, Deutsch
Betriebssysteme: Windows 2000, XP, Vista, Mac OS X, Mac OS X/Intel
Voraussetzungen: k.A.
Lizenz: erweiterte Business-Version für 5 US-$ pro Monat
Einschränkungen: keine
Preis: kostenlos

AOL Instant Messenger (Verion 6.0 Probleme Firewalls bzgl. Online Video-Konferenzen)
Das Instant-Messanger ist kein reines Videokonferenz Programm. Mal sollte besser sagen, dass der AOL Instant Messenger neben dem Chatten noch Dateitransfers sowie Sprach- und Bildübertragung beherrscht.
Sprache: Deutsch
Betriebssysteme: Windows 98, ME, 2000, XP
Voraussetzungen: k.A.
Lizenz: kostenlos
Einschränkungen: k.A.
Preis: kostenlos

Yahoo Messenger 6.1

Das Yahoo Messenger ist wie AIM kein reines Videokonferenz Programm. Der Messenger dient als Online-Kommunikation-Möglichkeit mit anderen Yahoo-Mitgliedern und enthält ein Telefonie-Modul
Sprache: Deutsch
Betriebssysteme: Windows 2000, XP
Voraussetzungen: k.A.
Lizenz: kostenlos
Einschränkungen: k.A.
Preis: kostenlos

Windows Live Messenger 8 – Klassiker unter den Online Video-Konferenz Programmen

Der Windows Live Messanger ist unter den hier genannten Instant Messengern noch am besten als Videokonferenz Programm zu bezeichnen. Das Programm kann eine Online Video-Konferenz über das eigene Protokoll und über das Protokoll von Yahoo herstellen. Des Weiteren beinhaltet es ein Whiteboard und Funktionen zum Datenausttransfer.
Zur Nutzung wird eine Windows Live ID benötigt.
Sprache: Deutsch
Betriebssysteme: Windows 2000, XP
Voraussetzungen: k.A.
Lizenz: kostenlos
Einschränkungen: k.A.
Preis: kostenlos

Comfidence 1.1 – Luxusversion eines Online Video-Konferenz Programms

Comfidence kombiniert klassiches VoIP, Videkonferenzfunktionen, Remote Desktop Zugriff und Telepräsentationen. Comfidence überträgt die gesamte Kommunikation über SSL und damit verschlüsselt. Es ermöglicht verschlüsselten Datentransfer, Sessionmitschnitte und moderierte Videogespräche mit mehreren Teilnehmern. Comfidence ereich eine höhere Auflösung als VGA und gehört unter den Videokonferenz Programmen zum besseren Mittelfeld.
Sprache: Englisch
Betriebssysteme: Windows 2000, XP
Voraussetzungen:Pentium 4 / 2.0 GHz, DirectX 8.1, 256MB RAM, MediaPlayer 9.0+, DirectX9.0c installiert, DirectShow-compatible Webcam und Soundkarte card
Lizenz: 240Minuten für 29?/ Monat
Einschränkungen: k.A.

daViKo – privat kostenlos nutzbares Online Video-Konferenz Programm

daViKo wurde für Business- und E-Learning-Zwecke entwickelt. Privatanwender dürfen sich das Videokonferenz Programmen kostenlos herunterladen. Vor der Installation muss man ein Passwort per Email anfordern und alle 30 Tage eine neue Version vom Server holen.
Sprache: Englisch
Betriebssysteme: Windows 98, ME, NT, 2000, XP
Voraussetzungen: k.A.
Lizenz: kostenlos
Einschränkungen: k.A.
Preis: kostenlos (für den privaten Gebrauch)

ZoomCall

ZoomCall bietet Videokonferenzen mit bis zu sechs Personen. Die Online Videokonferenz kann auch über einen Proxy von statten gehen. Weitere Funktionen des Videokonferenz Programms sind Chat und Adressbuch.
Sprache: Deutsch
Betriebssysteme: Windows 98, ME, 2000, XP, 2003
Voraussetzungen: k.A.
Lizenz: Shareware
Einschränkungen: k.A.
Preis: 11 US-$